Selbstberuhigungshölle

fragezeichen_1_Grundsätzlich muss nur die Silhouette New Yorks ins Bild geraten, schon sind in Film und Fernsehen die ersten Polizeisirenen von unten zu hören. Merkwürdig

Es ist ja auch der ideale Resonanzraum: Gewaltige Gebäude, durchzogen von mächtigen Häuserschluchten – besser kann sich Sound kaum ausbreiten als in den Tiefen der New Yorker Skyline. Was läge da näher, als sie entsprechend zu nutzen. Für Konzerte zum Beispiel, am besten opulente Klassik oder, wenn’s sein muss, auch profane Musicals, gesehen bei dem Straßentanzszenen von Fame. Wann immer Big Apple jedoch am Bildschirm erscheint, ist kein ganz so harmonischer Klang daraus vernehmbar, sondern zunächst mal: Polizeisirenen. Immer. Überall. Als würden sie dort nie verstummen. Merkwürdig.

Denn die örtliche Polizeistatistik besagt zwar vermutlich eine ziemlich bedenkliche, nicht aber lückenlose Einsatzquote, also zu jeder Sekunde. Und genau das wollen uns Film wie Fernsehen ja auch nur zu gern suggerieren. Abseits der gewohnten Sensualisierung des Unsichtbaren, um dem Inhalt frühestmöglich ein Gesicht zu verleihen, gibt das dauernde Alarmgeheule dem hiesigen Publikum schließlich das wohlige Gefühl, eben nicht in solch einem Moloch zu leben, wo ständig die Blaulichter blinken, um die Folgen einer strauchelnden Zivilgesellschaft leidlich zu beheben. Orte wie New York dienen im krimisüchtigen Deutschland also vor allem der Beruhigung des Zuschauers. Vielleicht klingt die amerikanische Polizeisirene ja deshalb ganz anders als unsere.

Advertisements


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.