Halligalli und Holzbaroninnen

Werbung, RFT Color 20, FernseherRücksichtnahme

Die Fernsehwoche, die war: 18.-24. Februar

Von Jan Freitag

Im Fernsehhumor ist Saturday Night (zumindest ohne Fever hintendran) ein Qualitätsmerkmal, weshalb es von solcher Tragweite war, dass mit Christoph Waltz der erste Deutschsprachler den gleichnamigen Klassiker (mit Night hintendran) moderieren durfte. Und zwar so erfolgreich, dass es als Omen für seinen Oscar galt, dessen Verleihung Pr7 in der Nacht zu Montag inkl. Warm-up runde 7 überdrehte, aber unterhaltsame Stunden zeigte. Für etwas weniger Güte stand Montag zuvor derselbe Begriff (plus Party-Report hintendran), mit dem RTL2 insistierte, von Werbepausen weit mehr zu verstehen, als vom Programm dazwischen. Aber das teilt der sinnärmste aller sinnfreien Kanäle mit seinem leidlich sinnigeren Muttersender, dessen Bachelor sich Stunden nach der sinnlosen Verpaarung mit der sinnentleerten Hochhackenbarbie Alissa trennte, was für RTL insofern Sinn ergibt, als sich das zwar nicht kürzer ausschlachten lässt, als ein intaktes Trash-TV-Paar, aber lauter.

Ein anderes Trash-TV-Paar heißt Thomas Helmer und Yasmina Filali. Zum Auftakt von Shooting Stars durfte es an gleicher Stelle von neunmalklugen Gören irgendwas Bühniges lernen, was ungelogen den Wesenskern der neuen Freitagsshow mit dem Untertitel Promis am Limit darstellt, deren Moderatorin Kate Abdo ungelogen wie die geliftete Mutter der Dauerkandidatin Silvie van der Vaart aussah. Dagegen wirkte Wetten, dass…? fast edel, auch wenn Markus Lanz in der Rüstungsmetropole Friedrichshafen das alte Quotenkriegsklischee widerlegte, er könne besser talken als Gottschalk. Kann er nicht. Können kann er Wikipedia-Wissen abfragen. Aber das kann er richtig gut. Weshalb die Show künftig auch Ich hab gelesen, dass…? heißen könnte.

Apropos Lesen: Wenn ZDF-Programmchef Thomas Bellut wie vorige Woche angedroht seinen Ableger für Anspruchsvolle mit kultur hintendran abwickelt, fällt eines der letzten Angebote für jene fort, die neben der Fernbedienung auch noch wissen, wie man ein Buch bedient.

Aussichtsplattform

Die Fernsehwoche, die wird: 25.2.-3.3.

Fernsehen kann gesprächig sein, wie Bauerfeind, jeden Montag um 21.30 Uhr bei 3sat. Es kann informativ sein, wie der Arte-Themenabend zur japanischen Mafia Yakuza am Dienstag. Auch mal spannend, wie beim DFB-Viertelfinale Bayern-Dortmund tags drauf denkbar. Sogar fiktional kreativ wie in der zarten Korruptionskomödie Eine Hand wäscht die andere (wieder Arte am Freitag). Oder retrospektiv, wie die tägliche Seriennostalgie á la Magnum  auf ZDFneo. Fernsehen kann also echt erbaulich sein.

Muss aber auch nicht.

Denn oft ist Fernsehen wie Pro7 am Montag, wo Joko und Klaas machen, was Joko und Klaas ständig machen, nur diesmal unterm denkbar dusseligen Titel Circus Halligalli, was zwar nahezu mit Neo Paradise auf einem Sender identisch sein dürfte, der sein Publikum nicht verachtet – aber egal: geht ja nicht um Inhalt, sondern um Markenkerne, Quoten, Werbung. Deshalb läuft die lausige Krimiadaption Schneewittchen muss sterben nach Nele Neuhaus’ Bestseller zum Wochenauftakt zur besten Sendezeit im ZDF. Deshalb darf Christine Neubauer Dienstag auf gleichem Kanal als Holzbaronin erneut zeigen, dass ihr darstellerisches Talent jedes Schultheaterniveau unterbietet. Deshalb wird ein dämlicher Society-Roman der Bild-Chef-Gespielin Katja Kessler parallel bei Sat1 zum Filmevent namens Herztöne aufgeblasen. Deshalb nötigt RTL acht Paare zu 7 Tagen Sex vor der Kamera und verkauft die Mittwochsspannerei als dokumentarische Aufarbeitung ehelichen Libidoverlusts. Deshalb bittet Heidi Klum ihre bulimischen Zuchtgören zum Auftakt von Germany’s Next Top Model ab Donnerstag erst mal in Highheels zum Wüstenshooting.

Wegen alldem rät freitagsmedien jetzt mal als televisionäres Antidepressivum ausnahmsweise zu einer Wiederholung: The Royal Tenenbaums, Donnerstag, kurz nach zehn auf 3sat. Vielleicht lässt sich die tägliche Groteske des aktuellen TV-Pogramms ja mit einer Einzelgroteske von 2001 kontern.



Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.