Restaurantraub

fragezeichen_1_Im Restaurant nicht zu zahlen, wird zwar als Mundraub milder bestraft als gewöhnlicher Diebstahl, aber dass Filmfiguren ständig die Zeche prellen, ist dann doch: merkwürdig

Wären Zechpreller ein Märchenvolk – J.R. Ewing regierte als böser König. Jeden, wirklich jeden Deal macht der texanische Ölmagnat seit gut drei Jahrzehnten im Cattlemen’s Club klar. Selten in seinem großräumigen Büro, nie in eleganten Konferenzräumen, nein, stets in diesem rustikalen, aber noblen Restaurant, das grundsätzlich nur mittags serviert, vornehmlich Whisky zum Steak. Kein Wunder – denn so strömend der Bourbon zum Lunch auch fließt, gezahlt werden musste bisher niemand. Niemals. Und das hat im Fernsehen durchaus Methode. Denn ganz gleich in welchem Format, ganz gleich auf welchem Kanal, ganz gleich aus welchem Anlass: entweder werden die zugehörigen Rechnungen gar nicht erst gestellt oder schlichtweg ignoriert.

Das könnte einen ziemlich simplen Grund haben: nennen wir ihn Redundanzvermeidungsprinzip, was in etwa besagt, die knapp bemessene Spielfilm- oder Episodensendezeit nicht mit Banalitäten wie Stuhlgang, Eiskratzen oder eben Restaurantrechnungen zu vergeuden. Möglich wäre auch ein Klassenbewusstsein, das es dem Stammgast edler Etablissements verbietet, derart profane Geldbeträge in die Hand zu nehmen; oder Standesbewusstsein, das es dem Stammgast billiger Kaschemmen verbietet, für Flaschenbier und Schlangenfraß auch noch zu zahlen. Wahrscheinlich ist das Ganze aber noch viel naheliegender: Denn essen tun die Gäste – womöglich, weil man mit vollem Mund einfach nicht schauspielt – ohnehin nie, was ihnen die Filmküche zubereitet. Warum sollte J.R. da zahlen.

Von Jan Freitag
Advertisement


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.