Nachrichtenkameravorbeiläufer

fragezeichen_1_Wann immer Fachleute aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Wissen für bestimmte Nachrichten zum Interview gebeten werden, ereignet sich ein absurdes Schauspiel: Sie laufen erstmal vorbei

Wer öffentlich-rechtliche News sieht, wundert sich regelmäßig über ein sonderbares Schauspiel. Wann immer Tagesschau (und seltern: heute) Fachleute aus Politik, Ökonomie, Wissenschaft, Kultur zum Interview bitten, läuft die sachkundige Person aus irgendeiner Ecke irgendeines Sachkundigenhabitats (Parlament, Universitätsflur, solche Sachen) erstmal zielstrebig auf die Kamera zu, blickt dabei allerdings stur am Objektiv vorbei, steht nach dem nächsten Schnitt plötzlich doch davor und redet. Merkwürdig. Könnte man meinen. Mit etwas Phantasie erkennt man allerdings ebenso dramaturgische wie pragmatische Gründe für diese Art Show.

Denn natürlich ist die scheinbar zufällige Begegnung zunächst ein Trick, um zwischen Publikum und Gesprächspartner eine visuelle Beziehung aufzubauen, die letzteren als echte Person mit menschlichen Regungen abseits des Statements darstellt – und in nachrichtenarmen Zeiten sogar noch Sendezeit überbrückt. Noch wichtiger indes: Durch diese Art der Kontaktaufnahme können sich beide Seiten in ein recht positives Licht stellen. Der Interviewte, indem er beschäftigt, agil, irgendwie schwer zu erwischen wirkt; der Interviewer, indem er suggeriert, das Interview sei nicht – was natürlich der Fall ist – über die zuständige Pressestelle organisiert, sondern Ergebnis einer knüppelharten Recherche, an deren Ende der Interviewte quasi abgefangen wurde, um die Geschichte zu bereichern. Eine win-win-win-win-Situation.

Advertisements


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.