Fox-Fakten & Wild Mason

Die Gebrauchtwoche

20. – 26. Juli

Stellungswechsel, so scheint es, sind gerade das Gebot der Stunde. Im aktuell erfolgreichsten Netflix-Stream kultiviert sie zum Beispiel ein besitzergreifender Mafioso mit seiner Angebeteten, die er 365 Tage gefangen hält, um ihm (was überraschend schnell passiert) sexuell zu verfallen. In der aktuell bemerkenswertesten Sat1-Doku Mütter machen Porno variieren sie fünf gewöhnliche Frauen auf angeblich jugendfreundliche Art, um ihren Kids den digitalen Voyeurismus zu versachlichen.

Stefan Raab wechselt seine Stellung dagegen eher betriebswirtschaftlich, indem der frühere Pro7-Star ankündigt, gegen Ende des Jahres eine Late Night Show für TV Now und damit erstmals im Auftrag eines Senders der RTL-Gruppe zu produzieren. Und dann hatte es Anfang der vorigen Woche beinahe den Anschein, als würde die rechtspopulistische Trump-Fanfare ihr Quotenpferd künftig so behandeln, wie es einem Nachrichtenkanal angemessen erschiene: journalistisch.

Schließlich hatte der US-Präsident von Fox News Gnaden seit Amtsantritt in Hunderten von Presse-Audienzen zusammen nicht halb so viele auch nur annähernd kritische Fragen zu hören bekommen, wie von Moderator Chris Wallace. Rund 30 Minuten lang brachte er Donald Trump durch entwaffnende Fakten in Zusammenhang mit Corona, Rassismus und Wahlniederlagenakzeptanz noch mehr ins Schwitzen als die Sonne vom Himmel. 100 Tage vorm 3. November jedoch dürfte das Licht am Horizont des Klienteljournalismus nur die Ausnahme gewesen zu sein.

Die Frischwoche

27. Juli – 2. August

Das Land ist schließlich zerrissen wie in Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Martin McDonaghs mehrfach oscarprämiertes Meisterwerk mit Frances McDormand als Hillybilly-Wutbürgerin im Kampf gegen die inkompetente US-Polizei, heute (20.15 Uhr) im Ersten. Noch weiter zurück in der sozialdarwinistischen Menschheitsgeschichte reicht das deutsch-österreichische Steinzeitdrama Der Mann aus dem Eis mit Jürgen Vogel als ebender namens Ötzi, was gerade wegen seiner vollumfänglichen Wortlosigkeit ziemlich unterhaltsam ist.

Welche Spaltung radikale Polarisierung auch hier provoziert, zeigt funk ab heute täglich unterm Hashtag #ExtremLand, etwa mit einer Reportage von einer Reportage unter neuen Neonazis vorm Kanzlerinnenamt (Dienstag) oder einem Video vom Rechtsdrall der Bundeswehr (Donnerstag). Ob der morgige Themenabend zur unfriedlichen Nutzung der Atomenergie auf Arte – The Bomb – dazu passt, ist allerdings Ansichtssache. Wo in den USA die Wurzeln der heutigen Spaltung liegen, zeigt hingegen ein sehenswertes HBO-Prequel ab Freitag auf Sky.

In den Fünfzigern hatte der smarte Rechtsanwalt Perry Mason noch jeden seiner Klienten per Überraschungstäter vor Gericht rausgehauen. Die Vorgeschichte zeigt den Verteidiger als verwahrlostes Opfer (Matthew Rhys) der Great Depression, dessen steiniger Weg zur richtigen Seite des Gesetzes durch einen Sumpf aus Korruption und Polizeigewalt führt. Zeitgleich kehrt auch der gealterte Teenyschwarm Rob Lowe auf den Bildschirm zurück. Als Dirty Harry Baujahr 2020 sucht Wild Bill bei Neo (20.15 Uhr) Abstand zum amerikanischen Polizeialltag und stößt dabei auf den englischen, der zwar anders, aber nicht viel besser ist.

Ähnlich heiter, wenngleich straffrei, bleibt tags zuvor die Sky-Sitcom Single Parents, in der ein Alleinerziehender von brachialer Spießigkeit auf den Singlemarkt gerät. Gewohnt extraordinär dagegen: die 2. Staffel der Umbrella Society, Freitag auf Netflix. Passend dazu verstört ab Samstag ein Hardcore-Special auf 3sat, das die halbe Nacht lang Bands von KoЯn über Slipknot bis Sepultura Bühnen bietet – gebrochen um 21.45 Uhr von der Wiederholung der Woche auf One: Chris Kraus‘ Regiedebüt Vier Minuten mit Hannah Herzsprung als delinquente Pianistin. Freitags wiederholt Pro7 ab 23.05 Uhr die ersten sechs Folgen 4 Blocks. Und der Tatort spielt Mittwoch (22.17 Uhr, RBB) in der Berliner Immobilienbranche von 1992 und heißt mit Günther Lamprecht als Kommissar entsprechend Beste Lage.



Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.