2 Bier – 1 Platte

IMG_2573B.O.X.E.R. – Parker & Spears

Was haben Maceo Parker, Britney Spears und Janis Joplin gemeinsam? Gar nichts! Vordergründig. Denn im Leben von Anna-Maria Nemetz und Jan Ole Jönssen spielen alle drei eine große Rolle. Die Sängerin und der Schlagzeuger haben im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem absurd erfolgreichen Modeblogger Carl Jakob Haupt alias Dandy Diary die Band B.O.X.E.R. gegründet. Zusammen machen sie eine Mischung aus Electro, Pop und Indie. Besonders die Modeszene feiert das Trio, und so verwundert es nicht, dass eine große Modefirma mit SweatandStripes die vergangene Staffel einer deutschen Model-Castingshow präsentierte.

Von Marthe Ruddat

Marthe: Ihr seid beide als erfolgreiche Models in der ganzen Welt unterwegs und habt nun auch den Weg in den Musikkosmos gefunden. Gab es da eine Platte, die diesen Weg geebnet hat? 

Jan Ole Jönssen: Bei mir auf jeden Fall! Als ich so ungefähr 16 Jahre alt war habe ich die Life on Planet Groove von Maceo Parker rauf und runter gehört. Es gibt da diesen einen Song, Shake Everything You’ve Got. In dem Lied ist ein Schlagzeugsolo, was überhaupt nicht wie das typische Schlagzeugsolo klingt. Es ist eher ziemlich groovy. Ich habe zu der Zeit schon Schlagzeug gespielt, aber als ich dieses Solo gehört habe, war klar, dass ich professioneller Musiker werden möchte.

Maceo Parker ist ein amerikanischer Saxophonist. Er war lange in der Band von James Brown und veröffentlichte 2012 sein 16. Album. Life on Planet GrooveMarthe-Parker erschien 1992.

Anna-Maria Nemetz: Ich glaube meine Geschichte ist dagegen fast schon peinlich! Ich habe schon immer viel gesungen, aber immer nur zuhause und eher unprofessionell. Mein Vater hat mein Talent aber schon früh entdeckt und ist deshalb mit mir in diesen Film von Britney Spears gegangen, Not A Girl hieß der glaube ich. Ich fand den Film dann richtig gut und wollte auch unbedingt Sängerin werden. Im Anschluss habe ich dann meinen ersten Gesangsunterricht bekommen, deshalb war dieser Film tatsächlich so etwas wie ein Wendepunkt.

Not A Girl kam 2002 in die Kinos. Britney Spears spielt darin die Hauptrolle und hat für ihre schauspielerische, nun ja, “Leistung” unter anderem den Antipreis Goldene Himbeere erhalten.

B.O.X.E.R. ist nun aber eine ganz andere Musikrichtung als Maceo Parker oder Britney Spears. Euer Musikgeschmack hat sich also noch sehr gewandelt?

Jan Ole Jönssen: Klar, also mein Musikgeschmack hat sich mit der Zeit sehr geändert. Ich habe immer schon viel Musik gemacht und in ganz verschiedenen Bands gespielt. Da waren Pop-, Jazz- und auch Rockprojekte dabei. Irgendwann habe ich ja auch bei Caracho gespielt. B.O.X.E.R. ist jetzt wieder etwas ganz Neues.

Caracho ist eine Elektropunkband. Die Hamburger sind für ihre politischen Statements und besonderen Konzertlocations bekannt.

Marthe-SpearsAnna-Maria Nemetz: Ja, für mich auch! Ich komme eigentlich eher aus der Balladen-Ecke. Mir wurde immer gesagt, meine Stimme sei so besonders und brauche kaum musikalische Begleitung. Ich habe mich viel ausprobiert. Balladen sind aber immer noch irgendwie mein Steckenpferd, das Lied Freedom von dem Django Unchained-Soundtrack ist zum Beispiel eines meiner absoluten Lieblingslieder. Zurzeit entdecke ich aber ganz viele Musikrichtungen für mich. Mein Freund hört zum Beispiel viel HipHop und mit B.O.X.E.R. bin ich jetzt sogar ein bisschen in der Electro-Welt Zuhause.

Anna-Maria Nemetz hat einen eigenen Youtube-Kanal, auf dem man sich von ihrem Hang zu melancholischen Liedern überzeugen kann.

Wenn Maceo Parker oder Britney Spears jetzt anrufen würden, um Euch für Ihre Band zu gewinnen, würdet ihr mitmachen?

Anna-Maria Nemetz: Nein, also diese Britney Spears- Geschichte ist wirklich vorbei. Sie war sehr prägend, aber spielt für mich heute wirklich keine Rolle mehr. Mit Janis Joplin hätte ich aber gerne mal auf der Bühne gestanden. Ich habe mir alte Aufnahmen von ihrem Woodstock-Auftritt angesehen. Sie war wirklich eine beeindruckende Frau mit einer großartigen Stimme.

Jan Ole Jönnsen: Also ich finde Maceo Parker zwar toll, aber jetzt möchte ich eigentlich erst einmal mit B.O.X.E.R. auf Tour gehen.

Eure eigene Musik kann man bisher nur als MP3 herunterladen. Kauft ihr noch CDs oder gar Vinyl?Marthe1

Anna-Maria Nemetz: Nein, CDs oder Platten kaufe ich eigentlich nicht. Ich bin ein großer Fan von einem bestimmten Musikstreaming-Dienst. Da kann man so schön nach neuer Musik herumstöbern.

Mit Issue No5 haben B.O.X.E.R. gerade ihren vierten Track veröffentlicht. Alle Songs und Remixe können auf www.boxer.to angehört werden.

Advertisements


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s